Presse

Familienlektüre Andrea Kromoser
Lieblingsmedium Bleistift
http://www.familienlektuere.at/2016/09/06/lieblingsmedium-bleistift/


Salzburger Nachrichten - Ein Brief für die Welt
Papstbrief für Kinder neu geschrieben
http://www.pressreader.com/austria/salzburger-nachrichten/20160726/281998966819383

Wunderschön illustriert!
http://www.kath-kirche-vorarlberg.at/organisation/medienstelle/artikel/ein-brief-fuer-die-welt

Welt der Frau - Repoluts Lesezeichen
Schau dir einfach mal deine Jeans an!
http://www.welt-der-frau.at/themen/welt-der-frau-bloggt/repolusts-lesezeichen/schau-dir-einfach-mal-deine-jeans-an/ 

Welt der Frau - Kinderbuch-Kaleidoskop
Die Nase voll?
http://www.welt-der-frau.at/themen/welt-der-frau-bloggt/kinderbuch-kaleidoskop/die-nase-voll/

Welt der Frau - Kinderbuch-Kaleidoskop
Glühbirne ausgebrannt?
http://www.welt-der-frau.at/themen/welt-der-frau-bloggt/kinderbuch-kaleidoskop/gluehbirne-ausgebrannt/

Der Standard
Gefangen im schwarzen Loch
http://derstandard.at/2000015594071/Gefangen-im-schwarzen-Loch

Lesen in Tirol
http://www.lesen.tibs.at/content/artikel/leonora-leitl-mama-das-schwarze-loch


amazon-Kundenrezension Von S am 29. März 2015

Ein sehr empfehlenswertes Kinderbuch mit wunderbaren Illustrationen. Mein fünfjähriger Sohn und ich lesen es sehr gerne! Ich finde es ist eines der besten Kinderbücher zum Thema alleine mit Kind. Ohne zu beschönigen schafft es die Autorin zu einem optimistischen Ende zu finden. Der Alltag von Zwei-Personen Familien wird sehr schön geschildert.Dabei kommt die kindliche Sicht der Dinge nicht zu kurz. Mir gefällt besonders, dass es dabei nicht um die Wochenenden mit Papa oder um Mamas neuen Freund geht. So zeigt uns dieses Buch, dass auch eine Familie mit Mama, Tochter und Oma vollständig und glücklich sein kann. Zu dritt (und mit der Hilfe von anderen) schaffen sie es die Anforderungen die der Alltag stellt zu meistern. Ein wunderbares Buch, es hat lange in unserem Bücherregal gefehlt!


Susanne Strobach, 08.06.2015

Lotti lebt alleine mit ihrer Mama Adele in einem kleinen Haus mit Garten, der Papa hat sich schon vor Jahren "aus dem Staub gemacht", dafür kommt Lottis Oma, Mizzi, manchmal zu Besuch. Adele versucht alles unter einen Hut zu bringen, ihren Job in einer Werbeagentur, den Haushalt und Lernen mit Lotti. Bis sie eines Tages von oben bis unten abbrennt, wie ein Streichholz. Lotti und die Oma versuchen alles, die Mama wieder aus dem schwarzen Loch zu holen, doch erst Fernando, der Feuerschlucker aus dem Zirkus weiß, dass man das Feuer nicht löschen, sondern das innere Licht, das jeder Mensch in sich trägt, wieder anzünden muss.
Ein großartiges Buch, das das Thema Burnout kindgerecht aufgreift und Stoff für Gespräche rund um Burnout liefert. Ausgezeichnet mit dem Dixi Kinderliteratur-Preis und dem Romulus-Candea-Preis.